Die Spreu vom Weizen trennen – Was Coaching WIRKLICH ausmacht

Viele Menschen streben nach Erfolg, Glück und Zufriedenheit. Da ist es verständlich, dass andere darin eine Geschäftsmöglichkeit sehen und anbieten, beim Erreichen der individuellen Ziele zu unterstützen. Systemische Coaches tun genau das – und die Coaching-Branche boomt.

Nun ist es allerdings so, dass „Coach“ kein geschützter Beruf oder Begriff ist. Jede und jeder, der oder die sich als Coach bezeichnen möchte, ist frei, dies zu tun. Und immer mehr Menschen machen von dieser Möglichkeit Gebrauch – teilweise leider auch, ohne vorher eine professionelle Coaching Ausbildung absolviert zu haben. Das kann zu einigen Verwirrungen führen – zumal es nicht nur Systemische Coaches gibt, sondern z.B. auch BeraterInnen für Fitness, Ernährung und diverse andere Bereiche, die sich teilweise ebenfalls „Coach“ nennen.

 

Coaching Angebote im Netz werben gerne mit einem Webinar

Seit einiger Zeit werben vor allem in den sozialen Medien mehr und mehr Personen für sich, die sich als Coaches bezeichnen und Reichtum, Attraktivität und persönliche Entwicklung versprechen. Einige von ihnen stellen ihren KlientInnen schnelle Fortschritte und Wohlstand in Aussicht, ohne diese Versprechen fundiert zu untermauern. In den Beschreibungen ihrer Online-Profile steht häufig vor allem eines im Fokus: der Eindruck von Erfolg. Mithilfe von Schlagworten wie „#Transformation“, „#Success,“ „#Visibility,“ „#Mindset“ und „#Growth“ versuchen sie ihre Kompetenz zu vermitteln und so das Vertrauen der potentiellen KundInnen zu gewinnen. Wenn man ihre Videos und Anzeigen sieht, kann (und soll) man das Gefühl bekommen: „Wow, da ist jemand wirklich kompetent auf seinem Gebiet! Er / sie hat schon so viele und großartige Erfolge erzielt und das in so kurzer Zeit – das ist wirklich beeindruckend! Er / sie kann sicher auch mir mit meinem Thema helfen. Das ist genau der Experte, den ich für die Lösung brauche!“

Manche dieser Angebote grenzen mitunter an Betrug. Für Menschen, die auf der Suche nach echter Unterstützung sind, gilt es, unrealistische und substanzlose Versprechen als solche zu erkennen. Oft werden dabei z.B. manipulative Marketingstrategien und stark übertreibende Formulierungen verwendet. Die Angebote haben manchmal verlockend klingende Bezeichnungen wie „Business, Money and Mindset Mastery“ oder „Energy Leadership.“ Und es werden beeindruckende Monatsumsätze in 5- oder 6-stelliger Höhe in Aussicht gestellt – gerne präsentiert vor paradiesischer Kulisse im teuren Cabrio oder auf einer Yacht in der Adria. Teilweise wird auch durch eine bewusste Angebotsverknappung psychologischer Druck auf die Kunden aufgebaut, um die Kaufbereitschaft zu erhöhen. Dann wird zum Beispiel suggeriert, dass sich das gewünschte Ergebnis ganz leicht und schnell erreichen lässt – ohne harte Arbeit, ohne Umwege, einfach nur durch das richtige Mindset, das in einer Masterclass vermittelt wird, die für soundsoviel Tausend Euro buchbar und sofort umsetzbar sei. Gleichzeitig wird möglicherweise darauf hingewiesen, dass es sich um ein streng limitiertes Angebot handelt, das nur in den nächsten 24 Stunden buchbar sei…

Und wie lässt sich nun ein seriöses Angebot von einem leeren Versprechen unterscheiden?

Achten Sie bei der Auswahl besonders auf:

  • Nachweisbare Expertise, z.B. Qualifikationen, Zertifikate und abgeschlossene Aus- und Weiterbildungen
  • das Renommee und den Ruf der besuchten Ausbildungsinstitute
  • eine Zertifizierung durch anerkannte Coaching Verbände, z.B. ECA, ICF, DBVC oder DVCT
  • einen seriösen Webauftritt ohne inhaltsleere Worthülsen
  • Authentizität, Echtheit und Fachkompetenz
  • Online-Rezensionen und die Erfahrungen anderer KundInnen und KlientInnen
  • Ein offenes, vertrauensvolles Vorgespräch mit einer professionellen Auftragsklärung
  • Und nicht zuletzt: Ihr Bauchgefühl!

Seien Sie lieber erst einmal skeptisch bei Schlagwörtern, die gerade im Trend liegen und Versprechungen, die zu schön klingen, um wahr zu sein. Ihre Reise zum Erfolg verdient eine Investition in eine/n vertrauenswürdige/n und professionelle/n ReisebegleiterIn!